Wednesday, September 24, 2014

[eBook-Rezension] "Ich pupse, schmeiße Essen weg und gebe der Klofrau kein Geld" von Stephanie Granzer


Produktinformation

Titel: Ich pupse, schmeiße Essen weg und gebe der Klofrau kein Geld
Autor: Stephanie Granzer
Format: Kindle Edition
Kaufpreis: EUR 0,00
Derzeitiger Kindle-Preis: EUR 3,99
Dateigröße: 587 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 183 Seiten
Verlag: SG Wellfit Verlag (1. September 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00MYR3JDW
X-Ray: Aktiviert

Hier kaufen

Kurzbeschreibung laut Amazon

Schon wieder über die eigentlich nette Kollegin gelästert? Müll nicht getrennt? Pickel ausgedrückt? Dem Ex im Suff wieder eine Jammer-SMS geschickt? Kaugummi auf den Asphalt gespuckt? Zähne vorm Schlafengehen nicht geputzt? Oma wieder nicht zurückgerufen, obwohl sie es schon vier Mal bei uns versucht hat? Ts, ts, ts, das ist aber nicht gerade die feine englische Art!

Dinge, die wir immer wieder tun, obwohl wir ganz genau wissen, dass wir das nicht tun sollten: Jeden Tag begegnen sie uns, die bittersüßen Alltagssünden, diese typischen Engelchen-Teufelchen-Situationen und die Schlechtes-Gewissen-Momente. Und allzu oft wollen wir uns selbst in den Arsch beißen, weil wir wieder etwas getan haben, was wir eigentlich hätten lassen sollen. Und obwohl wir ganz genau wissen, dass es falsch, ganz schön böse oder gar ziemlich dämlich ist, was wir da gerade tun, begehen wir unsere geliebten Alltagssünden immer und immer wieder. Schließlich wäre 100prozentige Political-Correctness in allen Lebenslagen doch ziemlich langweilig, oder?

Aber was bringt uns dazu, immer wieder „böse“ zu sein und dumme, gemeine oder dämliche Dinge zu tun? Stephanie Granzer geht dem auf den Grund, schaut tief in die Abgründe unserer Seele und schildert typische Alltagssünden, in denen wir uns vermutlich alle wiedererkennen - mit sehr viel Humor und Selbstironie. Aber Vorsicht - Sie werden sich beim Lesen sehr oft ertappt fühlen! | [Quelle: amazon.de]


Zum Cover

Ein schlicht gestaltetes Cover, welches dennoch auffällt.

Blauer Hintergrund mit weißen Punkten, darauf der Buchtitel in schwarz mit einem kleinen Schwein daneben, welches die Zunge herausstreckt. Unten noch 3 Worte, wie mit einem Prägegerät erzeugt: Meine täglichen Sünden

Wie schon erwähnt ist es schlicht und dennoch aussagekräftig, bezogen auf den Inhalt. Ich denke passender hätte man es fast nicht gestalten können. Außer vielleicht anstelle des Schweins das Teufelchen sowie das Engelchen, von denen häufig die Rede ist. Das wäre vielleicht noch toller ♥ Wenn dann aber in gezeichneter Version. Das passt besser zum Stil des Covers. :-)


Meine Meinung zum Buch

Dieses Buch besteht aus vielen kleinen Kapiteln über alltägliche Sünden, in denen man sich häufig selbst erkennt. Nicht nur einmal musste ich über das Gelesene schmunzeln, was nicht zuletzt an Stephanie Granzers Schreibstil liegt. Dieser ist quasi so wie ihr der Schnabel gewachsen ist, was ich zur Abwechslung besonders toll fand.

Das Buch lässt sich sehr locker weglesen. Allerdings sind mir einige Schreibfehler/Tippfehler aufgefallen. Ja, sogar fehlende Worte fielen auf. Das finde ich etwas Schade. :-(

Nichts desto trotz kann ich das eBook aber jedem empfehlen. Ich habe es wirklich gerne gelesen!

Fazit: Humorvoll und ehrlich mit ein wenig Sarkasmus. Leseempfehlung!

© Julia Hartusch | Im Zauber der Bücher | 2014

6 comments:

  1. Hallo Dobbie.
    Das scheint ein Buch zu sein, bei dem man sich beim Lesen ertappt zu fühlen scheint. Man fragt, woher der Autor einen so genau kennt. Danke für den Tipp.
    Viele Grüsse, Simone

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Simone,

      ich habe das sogar oft gedacht. Und grade deshalb musste ich auch häufig lachen beim lesen. :)

      Liebe Grüße, Dobbie

      Delete
  2. Hi Dobbie,

    mir fällt bei selbstverlegten Ebooks leider auch immer wieder auf, dass viele Rechtschreibfehler drin sind. Aber das passiert ja selbst bei Verlagen. Das Cover finde ich ganz cool, eben weil es nicht so knallig auffällig ist. :-)

    ReplyDelete
  3. Hallo,
    hab gerade deinen Blog gefunden. Und schon hast du eine Leserin mehr :-)
    Das Buch habe ich auch gerade angefangen und hab mich doch (leider) immer wieder selbst erkannt.
    Kannst ja mal bei mir vorbei schauen: http://bienesbuecher.blogspot.de/
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Sabrina,

      das freut mich, dass du direkt als Leserin geblieben bist. Vielen herzlichen Dank ♥
      ich glaube das wird vielen so ergehen, dass sie sich beim Lesen selbst erkennen *grins*
      Aber sowas finde ich für zwischendurch auch echt toll. :D

      Liebe Grüße, Dobbie

      Delete

Über eine Rückmeldung zu diesem Beitrag würde ich mich sehr freuen ♥
Die Antwort auf euren Kommentar findet ihr in der Regel sehr bald direkt unter eurem Kommentar (^-^)♥